Angekommen

Sonntag, 3. Oktober 2010 20:17 Eingestellt von Sabrina Fricke
Ein herzliches Hallo aus dem warmen Durban an euch alle!

Wir sind mit etwas Verspätung doch endlich an unserem Ziel angekommen.
Sicherlich wollt ihr aber auch wissen was wir auf unserem Weg hierher so erlebt haben.

Nachdem wir Knysna verlassen haben und einen kurzen Stop in Plettenberg Bay eingelegt haben, waren wir erstmal Bungee springen. (www.faceadrenalin.com) Wir heißt Lars und ich.
Man hatte ich eine Angst, im Endeffekt war es aber ‚OBERAFFENTITTENGEIL‘ wie die Bungee-Instructors immer so schön gesagt haben.
Eine seeeeehr lustige DVD von mir zeige ich dann bei Gelegenheit…

Spät abends sind wir dann in Summerville in der Nähe des Addo-Elephant-Parks angekommen.
Das Backpackers ist Teil einer Zitronenfarm und entpuppte sich als totaler Glücksgriff für uns. Dave der Hostelmanager und Farmbesitzer hat uns erstmal upgegradet und für einen totalen Spottpreis (den wir den Connections des Hosties aus Knysna zu verdanken haben) wohnten wir für die nächsten 2 Tage in einem recht luxuriösen Farmhaus mit einem wunderbaren Ausblick auf den Fluss und über die Farm.
Am nächsten Tag haben wir einen Tag Safari gebucht. Erst ging es in den Addo-Elephant-Park, wo wir an einem Wasserloch ca.70 Elefanten auf einmal gesehen haben und danach waren wir noch in einem Privaten Game Reserve, wo wir Face 2 Face mit einer Löwenfamilie waren. An diesem Tag haben wir fast alle der BIG 5 (Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und Büffel) gesehen. Nur der Leopard hat noch gefehlt. Bei einem leckeren Essen und Lagerfeuerathmosphäre ging der Tag zu neige.
Am nächsten Tag ging es aber auch gleich wieder auf die nächste Safari. Um 5 Uhr sind wir aufgestanden um in den frühen Morgenstunden eine Safari im Addo-Park zu machen. Wir haben nicht so ´viele Tiere gesehen wie am Tag zuvor, aber schön war es trotzdem.

Nach der Safari sind wir in das angeblich beste Backpackers Südafrikas nach Chintsa gefahren. Die Anlage war auch wirklich sehr schön. Da es endlich mal nicht dunkel war als wir an unserem Übernachtungsort angekommen sind waren wir dann noch ein paar Stunden am Strand und waren im Indischen Ozean schwimmen. Es war toll.
Abends hatten wir ein lekker Braai und haben einen Franzosen kennen gelernt mit dem wir noch ein bisschen geplaudert haben.
Am nächsten Morgen haben wir zur Abwechslung mal ausgeschlafen (wobei wir auch da schon um 7Uhr wach waren. Rumgedöst haben wir noch bis ca 8 und dann haben wir noch ein Frühstück im Hostel gehabt bevor wir die Wild Coast weiter erkundet haben. Tagesziel war es sich die Coffee Bay und das Hole in the Wall anzugucken und nachts dann noch bis Durban zu fahren.
Coffee Bay haben wir auch wirklich gesehen. Leider war das Wetter nicht schön und zum Hole in the Wall haben wir uns verfahren (wir wissen nicht wie wir das geschafft haben, wir sind der Beschilderung gefolgt, die scheinbar aber nicht wirklich gut war und dann wurde es auch schon dunkel und das Wetter noch miserabler. Lars wird nie wieder sagen, dass wir in Deutschland schlechte Straßen haben.
Leute, ihr könnt euch nicht vorstellen was wir erlebt haben… Schlaglöcher ohne Ende und eine Sicht von 5metern wegen Nebel.

Irgendwie sind wir dann aber doch noch letzte Nacht um 2 in Durban angekommen und haben in einem Hostel geschlafen was uns aber nicht gefallen hat, da es 1. Unsauber und 2. Zu weit vom Zentrum weg ist. Deshalb sind wir heute umgezogen und wohnen jetzt im Happy Hippo.
Dann waren wir noch am Strand, Rebecca hat für morgen Tauchgänge gebucht und wir haben uns noch das Aquarium angeschaut. Wir dachten schon das 2 Oceans Aquarium in Cape Town sei großartig, aber mit dem uSharka kann es nicht mithalten. Ich wurde dann unfreiwillig im Delphinarium noch von dem Animateur ausgewählt ein Teil der Delphinshow zu sein und dann hat mich ein Delphin total nassgespritzt… War aber ganz witzig, wenn auch ein bisschen kalt danach. Leider durfte ich ihn nicht anfassen, dafür aber füttern.
Gleich gehen wir noch in die Bar und trinken das ein oder andere Bier/Cider.

Ich hoffe es geht euch allen gut!

Liebe Grüße!

3 Response to "Angekommen"

  1. maREB Says:

    auf jeden fall.. zum Glueck steht nicht alles zwei mal da.. :)))
    Und jetzt auf in die Bar, auf dem Dach des Hostels, ueber den Daechern von Durban. Happy and tipsy

  2. Krischii Says:

    Klingt alles wieder sehr schön. naja der eine Übernachtungsplatz vll nicht aber da kann man sich ja immer täuschen.
    Also große Schwester, ich hätte ja nicht gedacht das du das wirklich durch ziehst. Du Schisser springst Kopf über von so nem Berg runter. nicht zu fassen.
    Wünsche euch noch schöne tage.

    Deine Schwester

  3. Ela Says:

    mir ist das herz schon in die hose gerutscht aks du die sms geschrieben hast das du springst. hätte ich auch nicht wirklich mit gerechnet...ganz schön mutig

    alles andere hört sich ganz toll an, so eine safari würde ich auch gerne mal machen.
    wünsche euch noch schöne urlaubstage....bald geht es wieder anders rum. und bald sehen wir uns wieder *freu*
    gute nacht

Kommentar veröffentlichen